Tag der offenen Gemeinschaftsgärten

Am 24.06.2017 von 11-18Uhr

Auch dieses Jahr laden #Gartenpolylog wieder zum Tag der offenen Gemeinschaftsgärten Wiens ein und #GartenUnser ist mit dabei! Hierbei soll die Vielfalt der vielen Wiener Gemeinschaftsgärten sichtbar und die Gärten einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. GemeinschaftsgärtnerInnen haben zu dem die Möglichkeit auch andere Projekte kennenzulernen und sich mit GärtnerInnen auszutauschen!

Die Liste der besuchbaren Gärten findest du im Anhang!
https://gartenpolylog.org/system/files/244/22618f90-b7e8-4a78-b01e-54c64a7dc270/Tag_der_offenen_Gemeinschaftsga_rten_Wiens_-2017.pdf

Ein neugieriges Erkunden des Garten, ohne Programm und ohne Vernastaltung! Ganz ungezwungen zwischen 11Uhr und 18Uhr in der wundervollen Springsiedelgasse, bei einem Spaziergang oder einer kleine Fahrradtour das Wetter genießen und dabei den Gemeinschaftsgarten Garten Unser-Döbling erkunden! Es wird den ganzen Tag jemand vor Ort sein und euch eure Fragen zum Projekt beantworten. Wir laden euch herzlich dazu ein. Für erfrischungen und Snacks wird gesorgt!

Der Frühling singt sein erstes Lied 2016

Der Frühling singt sein erstes Lied
© Helga Kurowski

Mir ist so sonderbar zumut.
Es blickt der Sonne runde Glut
vom wolkenlosen Himmelblau,
dass ich erfreut nach oben schau‘.

Strahlt ihre Wärme auch noch schwach,
schon gurren Tauben auf dem Dach,
ein Amselmann laut tiriliert,
– er freut sich, dass er nimmer friert!

Im Garten flüsterts aus der Erd‘
„Jetzt aufzustehn ist nicht verkehrt.“
Das Stimmchen von der Tulpe kam,
als sie den Kuss vom Krokus nahm.

Nun ist mir fröhlich sehr zumut.
Ich jubiliere: „Mir geht‘s gut!“
Und mein Gefühl hört was geschieht:
Der Frühling singt sein erstes Lied!

Rückblick und Silvestergrüße

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.
(Katharina Elisabeth Goethe, Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe)

Ein absolut produktives und fruchtbares Jahr neigt sich dem Ende zu und die Gemeinschaft des Garten Unser-Verein möchte sich hiermit noch ein mal bei allen tatkräftigen Unterstützern und Mitwirkenden bedanken, welche es mit uns ermöglicht haben dieses wundervolle Projekt heuer umzusetzen!

In diesem Sinne wünschen WIR erholsame Feiertage und ein wundervolles neues Jahr 2016.

Auf bald, Garten Unser-Döbling 🙂

Ein Gemeinschaftsgarten-Projekt in einem Wiener Gemeindebau